Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG

http://https://www.nomos.de/

About

Nomos Publishing is among the leading scientific publishers in the German-speaking world in the fields of law, social sciences and the humanities. Every year, Nomos publishes more than 850 books and 50 trade journals. Virtually the entire publishing catalog is available electronically.

As of August 2018, Nomos has published 118 monographs under a CC license. The number is steadily growing and there are more and more books published online under a CC license simultaneously with the printed version.

Additionally, Nomos currently publishes three Open Access journals: „Recht in Afrika / Law in Africa / Droit en Afrique“ (RIA, www.ria.nomos.de), „Studies in Communication and Media“ (SCM, www.scm.nomos.de), and „African Law Study Library“ (KAS, www.african-law.nomos.de). In 2017, fifty-two articles have been published in these journals.

At Nomos Publishing we see the opportunities Open Access offers for the promotion of research. We believe that in times of Open Access, professional publishing houses play an important role in guaranteeing that high-quality research is published and disseminated in a way that scholars as well as the general public get access to these publications. We therefore support Open Access publishing and, in cooperation with authors and librarians, are looking for ways to develop sustainable Open Access publishing models.

Peer review info

All our academic books are subject to a thorough review process and dissertations or other theses must have been graded with the highest marks. To maintain the high quality standards of our publication program, only dissertations that have received at least magna cum laude honors are considered for final inclusion. After reviewing the evaluations of the dissertation, we decide together with the author which publication series would provide the best fit. We then forward the necessary documentation to the editors of the series, who make their decision about whether to include it via a peer review process. This elaborate procedure ensures that we issue only particularly worthy dissertations – and underscores the fact that the inclusion of a work in our program represents a further validation of its quality.

Most of our books are published within series that are edited by experienced scholars. The series’ editors are in charge of developing the overall concept and structure of the series and they review the manuscripts submitted. To ensure that the published works meet the required standard of quality, the series’ editors or the publisher may rely on external reviews by leading scholars in each respective field. These editors always ensure that reviewers are unbiased and qualified. The final decision regarding publication lies with Nomos’ editors. Nomos’ editorial staff usually have an academic background related to their respective field of editorial work.

Our editorial process and reviewing guidelines are made transparent for authors and reviewers. We aim to build trusting and long-term relationships with both our authors and the editors of series and journals. If any conflict of interest emerges, we will strive to resolve the conflict immediately.

To safeguard good scientific practice, every author is required by his/her publishing contract to comply with the rules stipulated by academic institutions.

https://www.nomos.de/editorial-policy/

License info

Titles appearing as part of the book series “Studien aus dem Max-Planck-Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik“ are published under a CC-BY license. All other open access books by Nomos are generally published under a Creative Commons Licence BY-NC-ND 3.0. See https://www.nomos-elibrary.de/agb.


Browse results: Found 119

Listing 1 - 10 of 119 << page
of 12
>>
50 Jahre EU - 50 Jahre Rechtsprechung des Europaeischen Gerichtshofs zum Arbeits- und Sozialrecht

Authors: ---
Book Series: Studien aus dem Max-Planck-Institut fuer Sozialrecht und Sozialpolitik ISBN: 9783845210179 Year: Volume: 41 DOI: http://dx.doi.org/10.5771/9783845210179 Language: de
Publisher: Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
Subject: Law
Added to DOAB on : 2018-11-05 12:58:39
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Der EuGH hat mit seiner Rechtsprechung die soziale Dimension der europäischen Integration wesentlich beeinflusst - durch viele Entscheidungen zur Freizügigkeit und zur Dienstleistungsfreiheit, zum koordinierenden Sozialrecht, zum Arbeitsrecht, Arbeitsschutz und zur Gleichstellung. Er hat soziale Rechte entfaltet, sie zum Teil ausgeweitet, ihre Eingebundenheit in wirtschaftliche Freiheiten betont. Damit ist er auf Zustimmung, aber auch auf teilweise sehr deutliche Kritik gestoßen. Der vorliegende Tagungsband soll die Entwicklung des europäischen Arbeits- und Sozialrechts nachzeichnen, kritisch untersuchen und einem möglichst großen Kreis von Interessierten zugänglich machen. Zugleich soll er die weitere Diskussion über die Zukunft des Sozialen Europa im Wechselspiel zwischen Politik und Rechtsprechung anstoßen. Er enthält Beiträge von Ulrich Becker, Brian Bercusson, Niklas Bruun, Thomas von Danwitz, Marko Ilesic, Juliane Kokott, Pauliine Koskelo, Karl-Dieter Möller, Franz Müntefering, Ingrid Schmidt, Ulrike Wendeling-Schröder, Barbara Kresal, Bernd von Maydell, Hans-Jürgen Papier, Sebastião Nóbrega Pizzaro, Vassilios Skouris, Hellmut Wißmann, Matthias von Wulffen.

Aegis or Achilles Heel: The Dilemma of Homology in Biopatents in the Wake of Novozymes

Authors:
Book Series: Munich Intellectual Property Law Center ISBN: 9783845292717 Year: Volume: 32 DOI: http://dx.doi.org/10.5771/9783845292717 Language: en
Publisher: Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
Subject: Law
Added to DOAB on : 2018-11-05 12:58:39
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Biopatents frequently disclose sequences of polypeptides and nucleic acids in the written description. The claims often cover a homology range surrounding the disclosed sequence to get a broader protection. However, homology claims face a hurdle that they may lack support by the written description. The Supreme Court of China ruled that homology claims lack support, but a further limitation by species of origin satisfies this requirement. This study explains that homology per se should have formed the essence of such disputes. Homology dictates the skilled person’s confidence on the functionality of unknown sequences, and is involved in multiple patentability requirements. Thus, the assessment of support is not an isolated matter. Disparity of different requirements creates an unclaimable gap, and constitutes a discrimination to biotechnology. An appropriate test for the support requirement is thus furnished to confer a scope of protection commensurating to the technical contribution. Biopatente offenbaren oft Polypeptid- und Nukleinsäuresequencen in der Erfindungsbeschreibung. Die Ansprüche decken oft einen Homologiebereich um die offenbarte Sequenz ab, um einen umfassenderen Schutz zu bieten. Bei mangelnder Stützuhng durch die Erfindungsbeschreibung steht Homologieansprüchen jedoch eine Schwierigkeit gegenüber. Der Oberste Gerichtshof Chinas hat entschieden, dass bei Homologieansprüchen eine mangelnde Stützung vorliegt; durch eine weitere Eingrenzung nach der Ursprungsart kann diese Anforderung jedoch erfüllt werden. Die vorliegende Studie erklärt, dass die Homologie selbst der Kern solcher Konflikte sein sollte. Die Homologie beeinflusst das Vertrauen einer Fachperson in die Funktionalität unbekannter Sequenzen, und ist Teil vieler Patentierungserfordernisse. Daher ist die Einschätzung der Stützung kein isoliertes Problem. Eine Disparität verschiedener Anforderungen erzeugt eine Anforderungslücke und stellt für die Biotechnologie eine Benachteiligung dar. Ein angemessener Test für die Stützungsanforderungen wird daher geliefert, um dem technischen Beitrag einen angemessenen Schutzbereich zuzuerkennen.

Keywords

Die Alterssicherung von Beamten und ihre Reformen im Rechtsvergleich

Authors: --- ---
Book Series: Studien aus dem Max-Planck-Institut fuer Sozialrecht und Sozialpolitik ISBN: 9783845223513 Year: Volume: 50 DOI: http://dx.doi.org/10.5771/9783845223513 Language: de
Publisher: Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
Subject: Law
Added to DOAB on : 2018-11-05 12:58:39
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Rund 25 Jahre nach der letzten rechtsvergleichenden Analyse der Alterssicherung von Beamten ist am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Sozialrecht in München eine neue Studie zu dieser Fragestellung konzipiert und unter Mithilfe von einigen externen Kooperationspartnern durchgeführt worden. Untersucht werden die grundlegenden Prinzipien der Alterssicherung von Beamten und ihre mögliche Veränderung im Laufe der Zeit. Dabei steht die aktuelle Situation in einer Reihe von europäischen Ländern im Vordergrund. Ausgehend von den in Deutschland über die letzten Jahrzehnte gesammelten Erfahrungen, wird die Alterssicherung von Beamten in Deutschland, Frankreich, Italien, Dänemark, Norwegen, Schweden, Rußland, der Schweiz, Slowenien, Tschechien und im Vereinigten Königreich dargestellt. Das Dienstrecht der Europäischen Union und der Vereinten Nationen wird ergänzend einbezogen.

Keywords

Die Anknuepfung der originaeren Inhaberschaft am Urheberrecht

Authors:
Book Series: Abhandlungen zum Urheber- und Kommunikationsrecht ISBN: 9783845216393 Year: Volume: 52 DOI: http://dx.doi.org/10.5771/9783845216393 Language: de
Publisher: Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
Subject: Law
Added to DOAB on : 2018-11-05 12:58:39
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

In den vergangenen Jahren hat die grenzüberschreitende Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke stark zugenommen. Dabei ist neben der Frage der internationalen Zuständigkeit der Gerichte auch das internationalprivatrechtliche Problem des materiell anwendbaren Rechts in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit gerückt. Besonders kontrovers diskutiert wird dieses hinsichtlich der Bestimmung der originären Inhaberschaft am Urheberrecht. Das Werk beschäftigt sich mit der kollisionsrechtlichen Behandlung dieses Aspektes bei Sachverhalten mit grenzüberschreitenden Bezügen. Nach einer wissenschaftlichen Hinterfragung der im internationalen Urheberrecht diskutierten Grundprinzipien der Anknüpfung an die lex loci protectionis einerseits und die lex originis andererseits und einer Darstellung der Rechtslage in Deutschland, Frankreich und den USA wird eine Kollisionsregel entwickelt, welche trotz der unterschiedlichen nationalen Ansätze einen einheitlichen, internationalen Ansatz bilden könnte. Dabei spielen auch die Vorgaben der internationalen Abkommen und des Europäischen Rechts eine Rolle.

Keywords

Antitrust Enforcement and Standard Essential Patents

Authors:
Book Series: Munich Intellectual Property Law Center ISBN: 9783845285191 Year: Volume: 29 DOI: http://dx.doi.org/10.5771/9783845285191 Language: en
Publisher: Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
Subject: Law
Added to DOAB on : 2018-11-05 12:58:40
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

The present thesis discusses the implications of the enforcement of standard-essential patents (SEPs) for competition law. Formal standard setting has the potential to result in near-optimal investment in research and development and at the same time in rapid implementation of innovative standards. Die Arbeit diskutiert die Auswirkungen der Durchsetzung von Standard-Patenten für das Wettbewerbsrecht. Die formale Standardeinstellung hat das Potenzial, zu nahezu optimalen Investitionen in Forschung und Entwicklung und gleichzeitig zur schnellen Umsetzung innovativer Standards zu führen.

Keywords

Arbeitsunfall- und Berufskrankheitenrisiko bei grenzueberschreitenden Beschaeftigungsverhaeltnissen

Authors:
Book Series: Studien aus dem Max-Planck-Institut fuer Sozialrecht und Sozialpolitik ISBN: 9783845204246 Year: Volume: 40 DOI: http://dx.doi.org/10.5771/9783845204246 Language: de
Publisher: Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
Subject: Law
Added to DOAB on : 2018-11-05 12:58:39
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Entsendungen und dauerhafte Auslandsbeschäftigung sind inzwischen ein weltweites Phänomen. Grenzüberschreitende Freizügigkeit bedarf aber der Begleitung durch grenzüberschreitende soziale Sicherung. Dies gilt auch für das Risiko von Arbeitsunfall und Berufskrankheit. Eine fehlende Koordinierung der nationalen Sozialrechtsordnungen und des Internationalen Privatrechts birgt hier die Gefahr von Schutzlücken für den Arbeitnehmer und von ungeklärten deliktischen Haftungsrisiken seines Arbeitgebers. Am Beispiel der internationalen Ausrichtung der deutschen gesetzlichen Unfallversicherung und der australischen Workers Compensation untersucht die Autorin diese Risiken umfassend. Mit einem detaillierten Raster praxisnaher Fallbeispiele ermittelt sie Defizite bei Versicherungsschutz, Leistungsrecht und Arbeitgeberhaftung und zeigt konkrete Lösungsmöglichkeiten auf. Bestehende völkerrechtliche Abkommen und das koordinierende Sozialrecht der EG sind als Musterregelungen in die Untersuchung einbezogen.

Keywords

Auf dem Weg zu Souveraenitaet und Westintegration (1948-1955)

Authors:
Book Series: Studien zur Geschichte des Voelkerrechts ISBN: 9783845272504 Year: Volume: 34 DOI: http://dx.doi.org/10.5771/9783845272504 Language: de
Publisher: Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
Subject: Law
Added to DOAB on : 2018-11-05 12:58:39
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Keywords

Die Auswirkungen der Rechtsprechung des Europaeischen Gerichtshofs auf das Arbeitsrecht der Mitgliedstaaten

Authors: ---
Book Series: Studien aus dem Max-Planck-Institut fuer Sozialrecht und Sozialpolitik ISBN: 9783845219165 Year: Volume: 46 DOI: http://dx.doi.org/10.5771/9783845219165 Language: de
Publisher: Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
Subject: Law
Added to DOAB on : 2018-11-05 12:58:39
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Die Urteile des Europäischen Gerichtshofes in den Rechtssachen Viking, Laval und Rüffert haben für großes Aufsehen gesorgt. Diese Entscheidungen standen im Mittelpunkt der Tagung, die dieser Band dokumentiert und zeigen, wie schwierig die Balance zwischen Unternehmerfreiheiten und Arbeitnehmerrechten innerhalb der Europäischen Union ist. Mit Beiträgen von: Jan Andersson, Mitglied des Europäischen Parlaments, Sozialdemokratische Fraktion Prof. Brian Bercusson†, Chair in European Social and Labour Law at King’s College London Prof. Niklas Bruun, Professor in Private Law, University of Helsinki, Director IPR University Center Prof. Dr.Wolfgang Däubler, Professor für Deutsches und Europäisches Arbeitsrecht, Bürgerliches Recht und Wirtschaftsrecht an der Universität Bremen, Fachbereich Rechtswissenschaft Lars Gellner, Head of Labour Law at the Confederation of Swedish Enterprise Claes-Mikael Jonsson, Legal adviser at the Swedish Trade Union Confederation (LO-Sweden) Ulrich Koch Richter am Bundesarbeitsgericht Prof. Dr. Juliane Kokott, Gerichtshof der Europäischen Gemeinschaften Dr.h.c. Egils Levits, Dipl.Pol., Richter am Europäischen Gerichtshof Prof. Dr. Antoine Lyon-Caen, l’Université Paris Ouest, Directeur d’études à l’EHESS – Nanterre La Défense Institut International pour les Etudes Comparatives Helga Nielebock, Bereichsleiterin, Deutscher Gewerkschaftsbund Univ. Prof. Dr. Robert Rebhahn, Professor für Arbeits- und Sozialrecht an der Universität Wien Armindo Silva, EMPL/F – Social dialogue, social rights, working conditions, adaption to change DG Employment, Social Affairs and Equal Opportunities, European Commission Roland Wolf, Geschäftsführer Arbeitsrecht, Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände

Keywords

Behinderung und berufliche Rehabilitation in Deutschland und der Schweiz

Authors:
Book Series: Studien aus dem Max-Planck-Institut fuer Sozialrecht und Sozialpolitik ISBN: 9783845251479 Year: Volume: 60 DOI: http://dx.doi.org/10.5771/9783845251479 Language: de
Publisher: Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
Subject: Law
Added to DOAB on : 2018-11-05 12:58:39
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Wie ist ein rechtlicher Behinderungsbegriff auszugestalten, welche Maßnahmen der beruflichen Rehabilitation werden seitens des Staates angeboten und wie werden Dritte in die Leistungserbringung eingebunden. Diesen Fragen geht die Autorin in einer rechtvergleichenden Untersuchung zwischen Deutschland und der Schweiz nach. In einer abschließenden Betrachtung wird der Bogen zwischen der Untersuchung positiven Rechts zur rechtstheoretischen Frage gespannt, welchen Wert ein Rechtsvergleich hat. Dass ein Rechtsvergleich ein Hilfsmittel zur Systematisierung eigenen Rechts sein kann, wird anhand konkret gewonnener Erkenntnisse aus dem Rechtsvergleich belegt.

Keywords

Bildschirmmedien im Alltag von Kindern und Jugendlichen

Authors: --- ---
Book Series: Interdisziplinaere Beitraege zur Kriminologischen Forschung ISBN: 9783845204512 Year: Volume: 33 DOI: http://dx.doi.org/10.5771/9783845204512 Language: de
Publisher: Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
Subject: Law
Added to DOAB on : 2018-11-05 12:58:39
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Welchen Einfluss hat die Alltagsmediennutzung von Kindern und Jugendlichen auf deren Schulleistungen? Wie wirkt sich insbesondere der Konsum gewalthaltiger Medieninhalte auf Kinder und Jugendliche aus? Besteht ein Zusammenhang zur Jugendgewalt? Gibt es die Gefahr von Computerspielen im Sinne einer Sucht, abhängig zu werden? Am Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen (KFN) gibt es zur Beantwortung dieser Fragen ein auf mehrere Jahre angelegtes Forschungsprogramm, das 2005 mit einer in elf westdeutschen Städten und Landkreisen durchgeführten Schülerbefragung begonnen hat. 14.301 Neuntklässler und 5.529 Viertklässler haben Fragen zu ihrer Mediennutzung und ihrer Familie, ihrem schulischen Umfeld und ihrem Freizeitverhalten beantwortet. Ein zentraler Aspekt war dabei, welche Rolle die Medien in diesem Beziehungsgeflecht spielen und mit welchen Entwicklungen besonders intensiver Medienkonsum von Kindern und Jugendlichen einhergeht. Das Buch vermittelt einen Überblick der einschlägigen Medienwirkungsforschung und ordnet die Befragungsergebnisse des KFN in den Kontext der internationalen Forschung ein.

Keywords

Listing 1 - 10 of 119 << page
of 12
>>