Search results: Found 18

Listing 1 - 10 of 18 << page
of 2
>>
Sort by
Praxishandbuch Open Access

Authors: ---
Book Series: De Gruyter Praxishandbuch ISBN: 9783110494068 Year: Pages: 363 DOI: 10.1515/9783110494068 Language: German
Publisher: De Gruyter
Subject: Library and Information Science
Added to DOAB on : 2018-05-31 14:06:11
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

This book introduces open access publishing from the perspective of the author and the institution. It describes workflows and important tools while also offering a classification of various business models. While the book focuses on the publication of manuscripts, it also surveys data publishing.

Rechtliche Rahmenbedingungen von Open Access-Publikationen

Author:
ISBN: 9783938616451 Year: Language: German
Publisher: Universitätsverlag Göttingen
Subject: Law --- Computer Science
Added to DOAB on : 2011-11-04 00:00:00
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Even earlier than other sectors of society, science was confronted with the Internet as a new communication medium. Yet it has lasted several years until the Internet has gained reputation as a publication medium for scientists. This development is accompanied by an increasing concentration on the side of scientific publishers, which has lead for some disciplines to almost monopolistic situations. Conversely, the financial resources to purchase and provide access to scientific publications are shrinking on the side of the customers - libraries and researchers, but also other sectors of the public. This results in a disastrous spiral, known as the so-called "publication crisis." As one solution to this crisis new publication concepts using the internet have emerged. They are characterized by the fact that they provide access to scientific works largely free and unrestricted - Open Access. This book "Legal Framework for Open Access" is designed as a practical guide and aims to help authors who want to publish Open Access. The content includes: Introduction to Open Access • Facts on Copyrights • Open Access in Universities • Open Access Licenses • Technical protection measures and Open Access • Retrodigitalisation issues • Liability of institutional repositories for archived Open Access publications • Implications regarding competition law • Public legal and organizational framework for Open Access

Wissenschaftliches Publizieren. Zwischen Digitalisierung, Leistungsmessung, Ökonomisierung und medialer Beobachtung

Authors: ---
ISBN: 9783110448115 9783110448207 Year: Pages: xii, 295 DOI: 10.1515/9783110448115 Language: German
Publisher: De Gruyter
Subject: Media and communication --- Sociology --- Library and Information Science
Added to DOAB on : 2017-01-25 13:04:44
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Academic publishing has been changing dramatically. The key aspects of this transformation are digitalization, economization, the concentration of the publishing industry, the introduction of performance indicators, and the development of open access models. This volume compiles relevant research findings of the Berlin-Brandenburg Academy of Sciences working group "Future of academic communication systems".

Alvarus Thomas und sein Liber de triplici motu. Band I: Naturphilosophie an der Pariser Artistenfakultät

Author:
Book Series: Sources 7: Max Planck Research Library for the History and Development of Knowledge ISBN: 9783945561096 Year: Volume: 1 Pages: 671 Language: German
Publisher: Edition Open Access
Subject: History
Added to DOAB on : 2017-03-03 14:37:16
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Der Liber de triplici motu ist ein Werk von Alvarus Thomas aus dem Jahr 1509. Das Buch repräsentiert einen letzten Höhepunkt der scholastischen Auseinandersetzung mit der aristotelischen Bewegungslehre vor der Entstehung der klassischen Mechanik, an dem man die entscheidenden Stadien der Transformation des Bewegungsbegriffs seit der Antike studieren kann. Von zukunftsweisender Bedeutung ist darin die mathematische Proportionslehre und die damit verbundene Quantifizierung von naturphilosophischen Qualitäten nach den Methoden der Oxforder Kalkulatoren wie zum Beispiel die Quantifizierung der Geschwindigkeit einer Bewegung. Aus dem Inhalt und der Strukturierung des Werks sowie dem Leben von Alvarus Thomas lassen sich die Zusammenhänge zwischen Formen und Inhalten der Wissensvermittlung und Wissensproduktion, zwischen wissenschaftlicher Forschung und wissenschaftlicher Sozialisation für das frühe 16. Jahrhundert erhellen. Dieser erste Band zu Alvarus Thomas und seinem Liber de triplici motu bietet zudem einen strukturierten Abriss des Werks, einen Glossar zum mathematischen und naturphilosophischen Vokabular sowie weiteres bibliographisches Material. Die Edition Open Sources (EOS) setzt ein neues Paradigma im Verlagswesen im Hinblick auf wissenschaftliche Publikationen von Quellen um. Die herausgegebenen Werke sind in unterschiedlichen Formaten online frei zugänglich, und auch in gedruckter Form erhältlich. EOS-Publikationen behandeln wichtige Originalquellen zur Geschichte und Entwicklung des Wissens, die als Faksimile und bearbeitete Neuausgabe eines Textes, teilweise auch als Übersetzung bereitgestellt und mit einer Einführung in Autor, Werk und Entstehungszeit versehen werden. Bei den Quellen kann es sich um historische Bücher, Manuskripte, Dokumente oder andere Materialien handeln, die ansonsten schwer zugänglich sind. EOS ist eine Zusammenarbeit der University of Oklahoma Libraries, des Department for the History of Science der University of Oklahoma sowie des Max-Planck-Instituts für Wissenschaftsgeschichte.

Alvarus Thomas und sein Liber de triplici motu. Band II: Bearbeiteter Text und Faksimile

Author:
Book Series: Sources 8: Max Planck Research Library for the History and Development of Knowledge ISBN: 9783945561102 Year: Volume: 2 Pages: 580 Language: German
Publisher: Edition Open Access
Subject: History
Added to DOAB on : 2017-03-03 15:02:38
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Der Liber de triplici motu ist ein Werk von Alvarus Thomas aus dem Jahr 1509. Das Buch repräsentiert einen letzten Höhepunkt der scholastischen Auseinandersetzung mit der aristotelischen Bewegungslehre vor der Entstehung der klassischen Mechanik, an dem man die entscheidenden Stadien der Transformation des Bewegungsbegriffs seit der Antike studieren kann. Von zukunftsweisender Bedeutung ist darin die mathematische Proportionslehre und die damit verbundene Quantifizierung von naturphilosophischen Qualitäten nach den Methoden der Oxforder Kalkulatoren wie zum Beispiel die Quantifizierung der Geschwindigkeit einer Bewegung. Der Liber de triplici motu gilt unter Forschern zur Geschichte der Naturphilosophie und der Mathematik der Frühen Neuzeit wegen seiner ausufernden Abkürzungen als schwer zu lesendes Werk. Dieser zweite Band zu Alvarus Thomas und seinem Liber de triplici motu stellt daher neben einem Faksimile den vollständigen Text in einer überarbeiteten Form zur Verfügung. Die Edition Open Sources (EOS) setzt ein neues Paradigma im Verlagswesen im Hinblick auf wissenschaftliche Publikationen von Quellen um. Die herausgegebenen Werke sind in unterschiedlichen Formaten online frei zugänglich, und auch in gedruckter Form erhältlich. EOS-Publikationen behandeln wichtige Originalquellen zur Geschichte und Entwicklung des Wissens, die als Faksimile und bearbeitete Neuausgabe eines Textes, teilweise auch als Übersetzung bereitgestellt und mit einer Einführung in Autor, Werk und Entstehungszeit versehen werden. Bei den Quellen kann es sich um historische Bücher, Manuskripte, Dokumente oder andere Materialien handeln, die ansonsten schwer zugänglich sind. EOS ist eine Zusammenarbeit der University of Oklahoma Libraries, des Department for the History of Science der University of Oklahoma sowie des Max-Planck-Instituts für Wissenschaftsgeschichte.

Neue Formen der Wissenschaftskommunikation - eine Fallstudienuntersuchung

Authors: --- --- ---
ISBN: 9783938616758 Year: Language: German
Publisher: Universitätsverlag Göttingen
Subject: Economics --- Information theory --- Bibliography
Added to DOAB on : 2011-11-04 00:00:00
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

For some time massive change needs primarily by libraries and other public facilities for the system of science communication have been formulated against the background the so-called "serials crisis. Great potential for modifications are attributed to information and communication technologies, which seem suitable to allow the distribution of scientific results in cheaper and faster than with the since the end of the 17th Century's established channels of communication of paper-based journals. The current discussion of the changes focus in particular on the phrase "Open Access" with the two basic design options "Green Road" the parallel free online publication media, and the "Golden Road," the primary publishing in open access media. In practice, however, there are numerous, highly differentiated business models for new forms of originary publication services, as well as complementary services. Some of these new forms of science communication are already described in the literature, usually as case-by-case documentations. A helpful addition would be a study grid, which would allow a structured description of different forms of scientific communication. To establish such a typology is the goal of this book. This typology is then used to select new services to be described and then compared. Another aim of the book is so is to make a contribution to the systematic description of reality and thus to provide a basis for sound research.

Implementing open access mandates in Europe - OpenAIRE study on the development of open access repository communities in Europe

Authors: ---
ISBN: 9783863950958 Year: Pages: 179 Language: German
Publisher: Universitätsverlag Göttingen
Subject: Computer Science --- Information theory --- Bibliography
Added to DOAB on : 2013-02-01 21:41:26
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

The implementation of open access policies in Europe is a socio-technical undertaking whereby a wide range of stakeholders work together to bring out the benefits of open access for European and global research. This work provides a unique overview of national awareness of open access in 32 European countries involving all EU member states and in addition, Norway, Iceland, Croatia, Switzerland and Turkey. It describes funder and institutional open access mandates in Europe and national strategies to introduce and implement them. An overview of the current European repository infrastructures is given, including institutional and disciplinary repositories, national repository networks, information portals and support networks. This work also outlines OpenAIREplus, a continuation project which aims to widen the scope of OpenAIRE by connecting publications to contextual information, such as research data and funding information. Opportunities for collaboration in order to achieve European and global synergies are also highlighted. The OpenAIRE project, a joint collaboration among 38 partners from 27 European countries, has built up a network of open repositories providing free online access to knowledge produced by researchers receiving grants from the European Commission or the European Research Council. It provides support structures for researchers, operates an electronic infrastructure and a portal to access all user-level services and works with several subject communities. Birgit Schmidt is affi liated with Goettingen State and University Library. Iryna Kuchma is affi liated with EIFL.

„Dem Anwenden muss das Erkennen vorausgehen“: Auf dem Weg zu einer Geschichte der Kaiser-Wilhelm-/Max-Planck-Gesellschaft

Authors: --- ---
Book Series: Proceedings 6: Max Planck Research Library for the History and Development of Knowledge ISBN: 9783945561010 Year: Pages: 381 Language: German
Publisher: Edition Open Access
Subject: Multidisciplinary
Added to DOAB on : 2017-03-03 16:17:04
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Anknüpfend an die Tradition der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft ist die Max-Planck-Gesellschaft heute eine einzigartige Institution der Grundlagenforschung, die weltweit Attraktivität und Vorbildwirkung besitzt. Auf welchen Erfahrungen und Prinzipien beruht diese Wirkung? Wie fanden die Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft und dann die Max-Planck-Gesellschaft ihre Themen, wo wurden Durchbrüche erreicht und welche strukturellen Voraussetzungen haben erreichte Erfolge? Wie verhält sich die Dynamik der Wissenschaftsentwicklung zur gesellschaftlichen Dynamik? Wie hat sich ihr Selbstverständnis im Laufe der über hundert Jahre ihres Bestehens gewandelt? Wie finanziert sie sich? Schließen das „Harnack-Prinzip“ als institutionelles Markenzeichen und ein „Großbetrieb der Wissenschaft“ einander aus? Wie haben Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft und Max-Planck-Gesellschaft die großen politischen Umbrüche des 20. Jahrhunderts erlebt und überlebt? Mit einer Politik der Entpolitisie-rung? Das sind Überlegungen und Fragen, denen die zwölf Autorinnen und Autoren dieses Sammelbands in ihren Beiträgen nachgehen. Sie sind hervorgegangen aus einem Kolloquium, das 2010/11 anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Gesellschaft im Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte in Berlin stattfand.

Herausforderung Energie: Ausgewählte Vorträge der 126. Versammlung der Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte e.V.

Authors: --- ---
Book Series: Proceedings 1: Max Planck Research Library for the History and Development of Knowledge ISBN: 9783844205015 Year: Pages: 217 Language: German
Publisher: Edition Open Access
Added to DOAB on : 2017-03-07 10:52:46
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Die Atomdiskussion des Jahres 2011 berührt vielschichtige Aspekte der Energieversorgung. Das Buch bietet dazu aus der Sicht unterschiedlicher Fachdisziplinen aktuell Informationen und Hintergründe in allgemein verständlicher Form. Zunächst wird in einer Einführung ein Gerüst der Energiediskussion aus der Sicht eines Naturwissenschaftlers beschrieben. Es folgen Kapitel von Spezialisten zu den aktuellen Themen „smart grid“, Erdwärme, Struktur der Mobilität, und Strom aus der Wüste. Ergänzt wird das Themenspektrum durch Beiträge über die sichere Lagerung von radioaktiven Abfällen und von Kohlendioxid. Ein weiterer Beitrag zeigt die längerfristigen Möglichkeiten der Energiespeicherung mit chemischen Methoden auf. Die Dokumentation eines Streitgespräches zwischen Vertretern von Natur- und Geisteswissenschaften zum Begriff „Energie“ rundet das Themenspektrum ab. Das Buch enthält vielfältige Abbildungen und Schaubilder und stellt den Argumenten nachvollziehbare Fakten bei. Die Beiträge stammen von ausgewiesenen Experten und sind Auszüge aus der Dokumentation der Jahrestagung der Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte 2010 in Dresden. Die vollständige Form wird im Herbst 2011 im Georg Thieme Verlag erscheinen.

Domus solaratae: Untersuchungen zu Steinhaus und Stadtentstehung um 1100 in Cluny

Author:
Book Series: Studies 6: Max Planck Research Library in the History and Development of Knowledge ISBN: 9783945561058 Year: Pages: 520 Language: German
Publisher: Edition Open Access
Subject: Ethnology
Added to DOAB on : 2017-03-03 16:34:19
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Um 1100 entstand erstmals seit der Antike wieder eine Stadtkultur in Europa. Nur wenige Zeitzeugnisse sind bisher greifbar, die zum Verständnis dieses Phänomens beitragen. Die detaillierte Untersuchung dokumentiert und datiert in Cluny, einem Zentrum der mittelalterlichen Welt, die bisher frühesten Stadthäuser des Mittelalters in Frankreich, außerdem bestimmt sie den einzigen weitgehend erhaltenen Großbau der Abtei als Aula von Cluny III und korrigiert den Kontext bekannt geglaubter romanischer Stadthäuser. Ergebnis ist eine für Europa exemplarische, differenzierte Typologie der mittelalterlichen "domus solarata", die enge Parallelen etwa zum hochmittelalterlichen Rom oder auch Freiburg i. Br. aufzeigt. Das verbreitete Stadtentstehungsmodell von Cluny wird vor dem Hintergrund der untersuchten Bauten revidiert, die Schriftüberlieferung teils neu ausgewertet, "villa" und "burgus" werden als präurbane Phasen eingegrenzt. Die verformungsgerechte Gebäudedokumentation erschließt zeitspezifisches Bau– und Planungswissen, das die Raumwahrnehmung und –ordnung des Hochmittelalters erhellt und auf die Tradition des spätantiken "Corpus agrimensorum" verweist.

Listing 1 - 10 of 18 << page
of 2
>>
Sort by
Narrow your search