Search results: Found 26

Listing 1 - 10 of 26 << page
of 3
>>
Sort by
Agenda-Setting zwischen Parlament und Medien: Normative Herleitung und empirische Untersuchung am Beispiel der Schweiz

Author:
ISBN: 9783658158972 9783658158989 Year: Pages: 253 DOI: 10.1007/978-3-658-15898-9 Language: German
Publisher: Springer
Subject: Political Science --- Law --- Social Sciences
Added to DOAB on : 2017-03-13 12:48:41
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Marko Kovic untersucht, wie sich das Parlament und die Medien in der Schweiz im Laufe von Parlamentssessionen gegenseitig beeinflussen. Er zeigt auf, dass sich Parlamentarierinnen und Parlamentarier in ihren Präferenzordnungen und damit in ihrem parlamentarischen Handeln nicht nur nach den Logiken des Politischen, sondern auch nach Medienlogiken richten. Journalistinnen und Journalisten gestalten die Parlamentsberichterstattung zudem in erster Linie im Sinne von Medienlogiken und weniger nach Politiklogiken. Diese Präferenzkonstellation hat zur Folge, dass ein Teil der parlamentarischen Arbeit "medialisiert" wird: Parlamentarierinnen und Parlamentarier richten ihre parlamentarische Arbeit bisweilen explizit an den Bedürfnissen der Medien aus und nicht an den Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger.

Macht und Gewalt im Widerstreit

Author:
Book Series: reflexe ISBN: 9783796535567 Year: Pages: 201 DOI: 10.26530/OAPEN_622131 Language: German
Publisher: Schwabe Verlag Grant: Swiss National Science Foundation (SNSF) - OAPEN-CH - 170373
Subject: Philosophy --- Social Sciences
Added to DOAB on : 2017-01-13 11:01:26
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

The philosopher Hannah Arendt (1906-1975) strongly challenged the political theory of the 20th century by positing a momentous conceptual distinction. In her books The Human Condition, On Revolution, and On Violence, she developed the thesis that power and violence are two political phenomena with opposite causes and effects and therefore have to be distinguished radically. Arendt re- reads the political history of the present time in light of the contrast between power and violence, and establishes a new understanding of revolution and de- mocracy, economic rationality, and total domination. Her conviction that the freedom--related dimension of politics is measured by its ability to avoid and transform violence in its diverse facets serves as a starting point for her political philosophy. The present work analyzes Arendt’s political philosophy by placing its focus on her descriptive and normative distinction between power and violence. The contrast between both concepts offers a key to understanding important as- pects of Arendt’s political thinking that are not fully developed neither by Ar- endt herself nor in the literature on Arendt. One the one hand, this calls for a more detailed definition of both the concept of power, understood as the power to enable as well as the power to enforce, and the distinction between the con- cept of power and the concept of violence. On the other hand, Arendt’s em- phatic notion of power, understood as a practice of beginning, sharing, and participating, is to be critically examined with respect to its limitations and ex- clusions in order to demonstrate where in Arendt’s own theory of power violence is implicitly inscribed and how power and violence might interact on a political level. The book offers a detailed reconstruction of Arendt’s understand- ing of power and violence and discusses its actual relevance for a political the- ory of democratic practices.

Vernetztes Leben. Soziale und digitale Kulturen

Authors: ---
Book Series: Problemkreise der angewandten Kulturwissenschaft / ZAK, Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale ISBN: 3866440197 Year: Volume: 12 Pages: 220 DOI: 10.26530/OAPEN_422333 Language: German
Publisher: KIT Scientific Publishing
Subject: Sociology --- Social Sciences
Added to DOAB on : 2012-07-29 10:36:39
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

not yet available

Ambivalenzen des Alltags

Author:
Book Series: Sozialtheorie ISBN: 9783837625394 9783839425398 Year: DOI: 10.14361/9783839425398 Language: German
Publisher: transcript Verlag Grant: Knowledge Unlatched - 103364
Added to DOAB on : 2018-03-30 11:01:57
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Die Politische Theorie ist gegenwärtig und nicht zuletzt in Reaktion auf veränderte gesellschaftliche Verhältnisse durch eine angeregte Diskussion über das Politische geprägt. Brigitte Bargetz greift diese aktuellen Debatten auf und schlägt mit dem Konzept des Alltags einen neuen Weg vor, das Politische zu denken: Im Anschluss an Henri Lefebvre, Agnes Heller und Lawrence Grossberg entwirft sie eine vielschichtige politische Theorie des Alltags, die es ermöglicht, Alltag als ambivalenten politischen Kampfplatz zwischen Herrschaft und Widerstand zu fassen, der den Ausgangspunkt für eine praxisorientierte Theorie des Politischen auch jenseits des Staates bildet.

Aufbruch ins Unversicherbare

Authors: --- ---
Book Series: Sozialtheorie ISBN: 9783837617726 9783839417720 Year: DOI: 10.14361/transcript.9783839417720 Language: German
Publisher: transcript Verlag Grant: Knowledge Unlatched - 103280
Subject: Sociology
Added to DOAB on : 2018-03-30 11:01:57
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Terroranschläge und Kriege, Tsunami, Erdbeben, Vulkanausbrüche, Klimawandel, Ölpest, Finanzkrise - Berichte über "Katastrophen" sind längst medialer Alltag. Offen bleibt jedoch die Frage, welche Intentionen und Konsequenzen die zunehmende Verwendung des Katastrophenbegriffs durch Politik und Wirtschaft mit sich bringt. Die Beiträge des Bandes fragen daher: Dient der Begriff tatsächlich nur der Beschreibung - oder soll auch eine Atmosphäre des Ausnahmezustands geschaffen werden, die eine Anwendung von sonst nicht konsensfähigen Verfahren ermöglicht? Wohin führt es, wenn die Einordnung von Ereignissen in umfassende soziale Prozesse umgangen wird, wenn ihre Wahrnehmung als Konsequenz eingegangener Risiken ausbleibt?

Demokratie morgen

Authors: ---
Book Series: Edition Politik ISBN: 9783837623871 9783839423875 Year: DOI: 10.14361/transcript.9783839423875 Language: German
Publisher: transcript Verlag Grant: Knowledge Unlatched - 103282
Subject: Political Science
Added to DOAB on : 2018-03-30 11:01:57
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Für die Nachkriegsgenerationen in Deutschland ist Demokratie eine Selbstverständlichkeit. Doch welche Spielräume hat besonnene demokratische Abwägung in Zeiten globalisierter Märkte, Rating-Agenturen und Expertenkommissionen? Brauchen wir neue Formen demokratischer Teilhabe und Entscheidungsfindung? Mit Hauke Brunkhorst, Horst Dreier, Burkhard Hirsch, Julian Nida-Rümelin und Volker Wulf/Marén Schorch diskutieren renommierte Autoren aus Wissenschaft und Politik Schwachstellen unserer Demokratie und weisen Wege zu ihrer Überwindung.

Demokratie und Transzendenz

Author:
Book Series: Edition Politik ISBN: 9783837622782 9783839422786 Year: DOI: 10.14361/transcript.9783839422786 Language: German
Publisher: transcript Verlag Grant: Knowledge Unlatched - 103275
Subject: Political Science
Added to DOAB on : 2018-03-30 11:01:57
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Demokratische Verfassungsordnungen sind fragil und voraussetzungsreich. Worauf beruht ihre Gründung und ihr Bestand? Welche Ressourcen werden für ihre Konstituierung und Stabilisierung in Anspruch genommen? Der Band gibt eine neue Antwort auf diese alten Fragen: Obwohl demokratische Ordnungen in ihrer eigenen Wahrnehmung auf Autonomie und Selbstgesetzgebung beruhen, greifen sie zu ihrer Rechtfertigung auf Geltungsressourcen zurück, über die sie nicht oder nur bedingt verfügen. Sie leben demnach von Transzendenz, wie an ausgewählten Diskursen und Praktiken der Ordnungsbegründung vom 15. Jahrhundert bis hin zur Gegenwart gezeigt wird.

Die Machbarkeit politischer Ordnung

Author:
Book Series: Edition Politik ISBN: 9783837622478 9783839422472 Year: DOI: 10.14361/transcript.9783839422472 Language: German
Publisher: transcript Verlag Grant: Knowledge Unlatched - 103273
Subject: Political Science
Added to DOAB on : 2018-03-30 11:01:58
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Wie ist stabile Ordnung möglich? Auf diese Kernfrage der Politikwissenschaft gibt der Band neue Antworten. Das Spektrum der Beiträge erstreckt sich von der Entfaltung der Theorie sozialer Wirklichkeitskonstruktion über diskursanalytische Detailstudien zu den politischen Ordnungen Ost-, Westdeutschlands und Europas, die zeigen, wie Rekurse auf Transzendenz der Hervorbringung und Stabilisierung politischer Ordnung dienen, bis hin zu fallbezogenen Verbindungen von Theorie und Empirie, die das Scheitern ("Afghanistan"), das Gelingen ("Heimat") sowie die natürlichen Fundamente ("Soziobiologie") sozialer Ordnungskonstruktion in den Blick nehmen.

Gemeinwohl und Seelenheil

Author:
Book Series: Edition Politik ISBN: 9783837629651 9783839429655 Year: DOI: 10.14361/transcript.9783839429655 Language: German
Publisher: transcript Verlag Grant: Knowledge Unlatched - 103330
Subject: Political Science
Added to DOAB on : 2018-03-30 11:01:58
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Das Prinzip der Trennung von Religion und Politik, das längst als Standardantwort auf die Frage nach der Legitimität der religionspolitischen Ordnung im demokratischen Verfassungsstaat gilt, wird in dieser Studie einer kritischen Überprüfung unterzogen. Ahmet Cavuldak rekonstruiert die Entstehungsgeschichte der religionspolitischen Ordnungen Frankreichs, der USA und Deutschlands entlang der wichtigsten Schwellenepochen und Aushandlungsprozesse. Anhand der Werke von Jean-Jacques Rousseau, Alexis de Tocqueville und Jürgen Habermas stellt er drei "exemplarische" Antworten auf die Frage nach dem rechten Verhältnis von Religion und Politik in der Demokratie vor. Diese ideengeschichtliche Auseinandersetzung mündet in eine systematische Diskussion der zur Rechtfertigung der Trennung von Religion und Politik genannten Gründe. Schließlich wird die Frage aufgeworfen, ob - und wenn ja, inwiefern - die religionspolitischen Lernprozesse des europäischen, lateinchristlich geprägten Erfahrungsraume

Handeln unter Risiko

Authors: --- ---
Book Series: Sozialtheorie ISBN: 9783837612288 9783839412282 Year: DOI: 10.14361/9783839412282 Language: German
Publisher: transcript Verlag Grant: Knowledge Unlatched - 103307
Subject: Sociology
Added to DOAB on : 2018-03-30 11:01:58
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Das bisherige institutionell arrangierte Verhältnis von Sicherheit und Risiko ist angesichts der massiven Veränderungen der inneren, der sozialen und der äußeren Sicherheit in der Krise. Moderne Gesellschaften stehen vor der Frage, wie und in welchen Formen dieses Verhältnis neu bestimmt und auf soziale, rechtliche und politische Weise neu arrangiert werden kann. Der Fokus dieses Bandes zielt auf die Evaluierung politischer, sozialer und technischer Umgangsweisen mit Risiko sowie auf die Analyse der gesellschaftlichen Imaginationen, die mit diesen unweigerlich verknüpft sind.

Listing 1 - 10 of 26 << page
of 3
>>
Sort by
Narrow your search

Publisher

transcript Verlag (23)

KIT Scientific Publishing (1)

Schwabe Verlag (1)

Springer (1)


License

CC by-nc-nd (24)

CC by (1)

CC by-nc (1)


Language

german (26)


Year
From To Submit

2018 (2)

2017 (2)

2016 (3)

2015 (4)

2014 (2)

2013 (4)

2012 (1)

2010 (3)

2007 (2)

2006 (2)

More...