Search results: Found 4

Listing 1 - 4 of 4
Sort by
Wahrnehmen

Author:
Book Series: Bibliothek dialektischer Grundbegriffe ISBN: 9783839401255 Year: Pages: 52 DOI: 10.14361/9783839401255 Language: German
Publisher: transcript Verlag
Subject: Philosophy --- Linguistics
Added to DOAB on : 2020-01-23 11:21:03
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Der Begriff des Wahrnehmens wird als ein Moment praktisch-sinnlicher Tätigkeit entwickelt. Damit wird angezeigt, dass die Erforschung des Wahrnehmens nicht ausschließlich und vorrangig Thema von Naturwissenschaften ist, sondern eine originäre philosophische Aufgabe darstellt. Wahrnehmen, verstanden als praktisch-sinnliche Tätigkeit, macht darauf aufmerksam, dass wir im Wahrnehmen weder passiv etwas erleiden noch dass das Wahrgenommene außerhalb und unabhängig von unseren Wahrnehmungen vorhanden wäre. Vielmehr meint Wahrnehmen von etwas als etwas Bestimmtem, dass im Vollzug einer gemeinsamen Praxis die dort getätigten Bestimmungen als miteinander geteilte Bestimmungen verstanden werden.

Reflexion

Author:
Book Series: Bibliothek dialektischer Grundbegriffe ISBN: 9783839401668 Year: Pages: 52 DOI: 10.14361/9783839401668 Language: German
Publisher: transcript Verlag
Subject: Philosophy
Added to DOAB on : 2020-02-11 11:21:12
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Die Schwierigkeit einer dialektischen Bestimmung der Reflexion gründet in dem Umstand, dass wir es mit einem Strukturbegriff des menschlichen Selbstverhältnisses, mit dem Ganzen des In-der-Welt-Seins zu tun haben und keineswegs mit einer transzendentalphilosophischen Begründung des Wissens. Daher übergreift der Reflexionsbegriff die menschliche Realität und wird zu einem Grundbegriff der Philosophie und die Philosophie zu einem Modell der Realität. Über die Problemstellungen bei Kleist, Kant, Fichte und Hölderlin wird der Leser zu Hegels Reflexionsbegriff geführt. Von ihm aus ist es möglich, zu einem objektiv-transzendentalen Reflexionsbegriff zu gelangen, der unter Berücksichtigung der Überlegungen von Goethe, Heidegger und Plessner schließlich im Reflexionsmodell von Hans Heinz Holz mündet: Reflexion ist Widerspiegelung.

Widerspiegelung

Author:
Book Series: Bibliothek dialektischer Grundbegriffe ISBN: 9783839401224 Year: Pages: 82 DOI: 10.14361/9783839401224 Language: German
Publisher: transcript Verlag
Subject: Philosophy --- Linguistics
Added to DOAB on : 2020-01-23 11:21:03
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Den Kern einer dialektischen und materialistischen Philosophie, die einen Weltbegriff begründen will, bildet die Kategorie »Widerspiegelung«. Sie hat primär eine ontologische und daraus abgeleitet eine erkenntnistheoretische Bedeutung. Ausgehend von Leibniz und Hegel, von Marx und Lenin hat Hans Heinz Holz in zahlreichen Publikationen eine Theorie der Widerspiegelung ausgearbeitet, die von einem exakten Gebrauch der Spiegelmetapher ausgeht. Im vorliegenden Band wird der systematische Gehalt des Widerspiegelungsbegriffs zusammengefasst und durch einen philosophiegeschichtlichen Rückblick vertieft.

Mikrologien

Authors: ---
Book Series: Lettre ISBN: 9783839401682 Year: Pages: 182 DOI: 10.14361/9783839401682 Language: German
Publisher: transcript Verlag
Subject: Languages and Literatures
Added to DOAB on : 2020-02-11 11:21:17
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Mikrologien - das sind die Kleinigkeiten, die kleinen Dinge. Sie erscheinen oft als unbedeutend, niedlich, dem Übersehen preisgegeben. Aber erschöpft sich ihr Logos in dieser (scheinbaren) Schwäche? Die vorliegenden Aufsätze entdecken andere Potenziale des Kleinen. In Literatur und Philosophie wird das Grundlegende, das Störende, das Dichte, die fantastische Welthaltigkeit aufgespürt. Die Autoren stecken an exemplarischen Gegenständen einen historischen Raum vom 17. bis zum 21. Jahrhundert ab und erkunden das Kleine als motivische, formale, epistemische und poetologische Instanz. Die mikrologische Recherche zeigt, dass die keimhafte, monadische und atomistische Relation zum Großen und Ganzen die literarische und philosophische Einbildungskraft enorm provoziert hat. Der Band behandelt u.a. Arbeiten von Walter Benjamin, Adalbert Stifter, Samuel Beckett, Franz Kafka, Heinrich von Kleist und Virginia Woolf.

Listing 1 - 4 of 4
Sort by
Narrow your search

Publisher

transcript Verlag (4)


License

CC by-nc-nd (4)


Language

german (4)


Year
From To Submit

2003 (4)