Search results: Found 4

Listing 1 - 4 of 4
Sort by
Europa an der Oder

Author:
Book Series: Kultur und soziale Praxis ISBN: 9783899429701 9783839409701 Year: DOI: 10.14361/9783839409701 Language: German
Publisher: transcript Verlag Grant: Knowledge Unlatched - 103287
Subject: Political Science
Added to DOAB on : 2018-03-30 11:01:58
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Die deutsch-polnische Grenze ist seit Beginn der 1990er Jahre Schauplatz grenzpolizeilicher Kooperationen. Doch warum entschließen sich Nationalstaaten zur Zusammenarbeit in diesem sensiblen Bereich? Und wieso soll ausgerechnet die deutsch-polnische Variante so erfolgreich sein? Vor welchen Schwierigkeiten stehen deutsche und polnische Grenzschützer in der Zusammenarbeit, und wie begegnen sie ihren Kollegen in der Alltagspraxis? Die deutsch-polnische Grenzschutzkooperation steckt voller Widersprüche. Warum sie dennoch als Erfolgsmodell für bilaterale Zusammenarbeit gehandelt wird, ist Gegenstand dieser Studie.

Die Türkei und das andere Europa

Author:
Book Series: Global Studies ISBN: 9783837610123 9783839410127 Year: DOI: 10.14361/9783839410127 Language: German
Publisher: transcript Verlag Grant: Knowledge Unlatched - 103286
Subject: Political Science
Added to DOAB on : 2018-03-30 11:01:58
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Diese Studie analysiert das dialogische Zusammenspiel zwischen den europäischen und türkischen Diskursen um den möglichen EU-Beitritt der Türkei. Die Differenzen stellen in der Perspektive postkolonialer Theorien ein ambivalentes und formatives Moment für die Bildung einer europäischen Identität dar: Die Europäer nehmen die Beitrittsverhandlungen zum Anlass, über ihr Selbstverständnis zu reflektieren, wobei diverse Ost-West-Repräsentationen kommuniziert und strukturiert werden. Die muslimischen Migranten in Europa und die Minderheiten in der Türkei fungieren dabei als interne Symptome, die die Unvollständigkeit der europäischen bzw. türkischen Identitäten sichtbar machen.

Europas Gedächtnis

Authors: --- ---
Book Series: Europäische Horizonte ISBN: 9783899427233 9783839407233 Year: DOI: 10.14361/9783839407233 Language: German
Publisher: transcript Verlag Grant: Knowledge Unlatched - 103281
Subject: Political Science
Added to DOAB on : 2018-03-30 11:01:58
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Die Gründungsverträge der Europäischen Gemeinschaft wurden am 25. März 1957 in Rom von Frankreich, der Bundesrepublik Deutschland, Italien, Belgien, den Niederlanden und Luxemburg unterzeichnet. Zwischenzeitlich ist aus dem Europa der sechs ein Zusammenschluss von nunmehr 27 Staaten geworden. Von der Vision der europäischen Einigung geleitet, wonach Krieg in Europa nur durch friedlichen Zusammenschluss der Völker zu verhindern ist, hat sich in einem langen Integrations- und Vertiefungsprozess die Europäische Union entwickelt. Fünf Jahrzehnte nach der Gründung des institutionell verfassten gemeinsamen Europa muss die Frage diskutiert werden, ob die Gemeinschaft auch eine von den Menschen getragene Identität besitzt. Elementarer Bestandteil jeder Identität ist das Bewusstsein eines gemeinsamen Gedächtnisses. Gibt es dies in Europa überhaupt? Was wird erinnert? Nur das halbe Jahrhundert seit den Römischen Verträgen? Oder existiert ein tiefer reichendes historisches Erinnern der Europäer

Gerechtigkeit in Europa

Author:
Book Series: Europäische Horizonte ISBN: 9783899427684 9783839407684 Year: DOI: 10.14361/9783839407684 Language: German
Publisher: transcript Verlag Grant: Knowledge Unlatched - 103283
Subject: Political Science
Added to DOAB on : 2018-03-30 11:01:58
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Gerechtigkeit gehört zu den zentralen Wertfragen in allen gegenwärtigen europäischen Gesellschaften. Das Gerechtigkeitskonzept wird jedoch oft inhaltlich zu eindimensional gefasst und räumlich zu sehr auf die Einzelstaaten begrenzt. Die europäische Integration hat heute ein Niveau erreicht, das die Debatte über Gerechtigkeit nur über Ländergrenzen hinweg sinnvoll macht. Die interdisziplinären Beiträge in diesem Buch diskutieren einen neuen europäischen Gerechtigkeitsbegriff, der sich an gegenwärtige politische Diskurse anschließen lässt. Mit Beiträgen von Christine Chwaszcza, Nancy Fraser, Otfried Höffe, Wolfgang Kersting, Helmut König und Emanuel Richter sowie Julian Nida-Rümelin.

Listing 1 - 4 of 4
Sort by
Narrow your search

Publisher

transcript Verlag (4)


License

CC by-nc-nd (4)


Language

german (4)


Year
From To Submit

2008 (4)