Search results: Found 2

Listing 1 - 2 of 2
Sort by
Technikzukünfte als Medium von Zukunftsdebatten und Technikgestaltung

Author:
Book Series: Karlsruher Studien Technik und Kultur / Hrsg.: G. Banse, A. Böhn, A. Grunwald, K. Möser, M. Pfadenhauer ISSN: 18697194 ISBN: 9783866449282 Year: Volume: 6 Pages: 289 p. DOI: 10.5445/KSP/1000030441 Language: GERMAN
Publisher: KIT Scientific Publishing
Subject: Philosophy
Added to DOAB on : 2016-08-11 12:46:27
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Technikzukünfte - der Plural ist Programm! - stellen wesentliche und häufig kontroverse Themen gesellschaftlicher Zukunftsdebatten dar. Dieses Buch widmet sich der Frage, in welcher Weise technikbezogene Zukunftsvorstellungen unsere gegenwärtigen Diskussionen und Entscheidungen prägen und wie sie für die weitere Ausgestaltung des wissenschaftlich-technischen Fortschritts genutzt werden können. Beispielfelder sind Synthetische Biologie, das ""Human Enhancement"", Nanotechnologie und Energie.

Unternimm dich selbst. Zur Bedeutung sinnorientierter Selbstführung des Unternehmers

Author:
Book Series: Schriftenreihe des Interfakultativen Instituts für Entrepreneurship (IEP) an der Universität Karlsruhe (TH) ISSN: 18609465 ISBN: 3937300597 Year: Volume: 1 Pages: 21 p. DOI: 10.5445/KSP/1000003406 Language: GERMAN
Publisher: KIT Scientific Publishing
Subject: Business and Management
Added to DOAB on : 2019-07-30 20:02:02
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Klassische Motivations- und Führungsformen eignen sich nur bedingt für die Führung bzw. Selbstführung im Rahmen unternehmerischen Handelns. Unternehmerische Selbstführung überschreitet die Grenzen fachwissenschaftlicher Erkenntnis und führt zu der philosophischen Frage nach dem Wesen des Menschen.Wie und was der Mensch von sich denkt, hat direkte Auswirkungen auf sein Handeln. Im Rahmen dieses Studienheftes werden Konsequenzen des vorherrschenden Menschenbildes am Beispiel eines evolutiv-biologistischen Marketings aufgezeigt. Im Ergebnis eröffnet die Frage nach dem Wesen des Menschen den Blick auf seine Moralität und Endlichkeit. Sie zeigt die konstitutive Verwiesenheit der Person auf andere und macht deutlich, dass die angemessene Bestimmung ökonomischen Handelns nicht in einem Immer-mehr-für-sich-selbst, sondern in einem ""Füreinander-Leisten"" zu sehen ist.

Listing 1 - 2 of 2
Sort by
Narrow your search

Publisher

KIT Scientific Publishing (2)


License

CC by-nc-nd (2)


Language

german (2)


Year
From To Submit

2012 (1)

2005 (1)