Search results: Found 5

Listing 1 - 5 of 5
Sort by
Platons Philebos

Author:
ISBN: 9783406663222 9782821867222 Year: Language: German
Publisher: C.H.Beck
Added to DOAB on : 2017-07-06 09:22:58
License: OpenEdition licence for Books

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Der uralte Konflikt zwischen Lust und Vernunft, der in der Geschichte der Philosophie und Psychologie zu manchen ausufernden oder auch abwegigen Überlegungen geführt hat, ist leichter zu durchschauen, wenn man Platons Dialog Philebos sehr genau gelesen hat. Platons Auseinandersetzung mit den semantischen und psychologischen Aspekten des Themas kann sozusagen als grundlegende wissenschaftliche Einführung gelten. Dieser Kommentar zeigt, daß man den Metaphysiker Platon (“Ideenlehre”) beiseite la...

Platons Politikos

Author:
ISBN: 9783406641695 9782821846319 Year: Language: German
Publisher: C.H.Beck
Added to DOAB on : 2017-07-06 09:22:58
License: OpenEdition licence for Books

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

In seinem Dialog Politikos („Politiker“) fragt Platon nach den Bedingungen, unter denen ein Staat einem politischen Ideal nahekommen kann. Es ist eine Demokratie, in der das Volk klug genug ist, sich eine Regierung zu wählen, die ihre Aufgabe völlig selbstlos nach bestem Wissen und Gewissen erfüllt. Sie muß in erster Linie verhindern, daß die Kluft zwischen den Reichen und Mächtigen und dem einfachen Volk ständig größer wird. Das Hauptproblem der Demokratie ist, einen Ausgleich zwischen der u...

Platons Sophistes

Author:
ISBN: 9783406625589 9782821846333 Year: Language: German
Publisher: C.H.Beck
Added to DOAB on : 2017-07-06 09:22:58
License: OpenEdition licence for Books

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

In Platons Dialog Sophistes wird nach der Definition des Sophisten gefragt; das führt zum Begriff des Nichtseienden und schließlich unter dem Stichwort 'Dialektik' auf die Frage nach dem Seienden. Daß Platon dabei von der sophistischen Methode ausgeht, das Seiende als bloße Spitze einer Begriffspyramide zu deuten, haben seine Interpreten seit jeher als irgendwie widersprüchlich empfunden. Dieser Kommentar ist für Leser gedacht, die bereit sind, den Sophistes (griechisch oder in Übersetzung) g...

Platons Theaitetos

Author:
ISBN: 9783406608087 9782821846364 Year: Language: German
Publisher: C.H.Beck
Added to DOAB on : 2017-07-06 09:22:58
License: OpenEdition licence for Books

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Platons Dialog Theaitetos ist ein tastender Versuch, auf der Basis älterer, allgemeiner Ansätze (Heraklit, Parmenides) und zeitgenössischer Diskussionsbeiträge (Sophistik) zu einer detaillierten Erkenntnistheorie zu gelangen. Sokrates fragt den jungen Theaítetos (eingedeutscht: Theätét): ""Was ist Erkenntnis?"". Dieser schlägt daraufhin verschiedene Definitionen vor, die jedoch von Sokrates nach eingehender Prüfung zurückgewiesen werden. Nach herkömmlicher Auffassung deckt Sokrates scharfsinnig...

Platons Staat : Ein kritischer Kommentar

Author:
ISBN: 9782821897090 DOI: 10.4000/books.chbeck.1598 Language: German
Publisher: C.H.Beck
Subject: Philosophy
Added to DOAB on : 2019-12-06 13:15:27
License: OpenEdition Licence for Books

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

In Platons Dialog ‘Staat' (Politeia) skizziert Sokrates einen seiner Meinung nach idealen Staat. In ihm weiß die Regierung (die obersten “Wächter”), was “das Gute” ist, und das Volk vertraut ihr und akzeptiert ihre Entscheidungen. Aus heutiger Sicht sind die vorgesehenen Beschränkungen der “Freiheit” (vor allem der Sexualität) lebensfremd und inakzeptabel. Wie in diesem Kommentar gezeigt wird, sollte man heute Platons ‘Staat' als Aufruf zur “Vernunft” lesen. Sein Sokrates ist überzeugt: Nur wenn die Regierung die Vernunft zum Maßstab macht und das Volk klug genug ist, vernünftige Entscheidungen zu verstehen, ist ein gut funktionierender und stabiler Staat möglich. Dazu gehören auch vernünftige Beschränkungen der Freiheit. So gesehen ist Platon ein Kritiker unserer heutigen Demokratie, in der die Freiheit höheren Rang hat als die Vernunft. Platon würde darin nicht, wie heute üblich, gesellschaftlichen Fortschritt erkennen, sondern Dekadenz, die auf die Dauer nur im Chaos enden kann. Im Nachwort zu diesem Kommentar wird einiges, was Platon kritisieren würde, zusammengestellt.

Keywords

Philosophie --- Politik

Listing 1 - 5 of 5
Sort by
Narrow your search

Publisher

C.H.Beck (5)


License

OpenEdition licence for Books (4)

OpenEdition Licence for Books (1)


Language

german (5)


Year
From To Submit

2014 (1)

2012 (1)

2011 (1)

2010 (1)