Search results: Found 2

Listing 1 - 2 of 2
Sort by
Luther und die Reformation in internationalen Geschichtskulturen

Authors: --- ---
ISBN: 9783847107521 Year: Pages: 407 Seiten Language: German
Publisher: V&R Academic Grant: Austrian Science Fund - PUB 505
Added to DOAB on : 2018-01-15 11:01:55
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

What do texbook write to the topic reformation? How do they interprete the legacy of Martin Luther? How do they depict the role of the catholic church? This book proviedes answers to these questions in the ligth of discourses within history education research.

Mythen in deutschsprachigen Geschichtsschulbüchern : Von Marathon bis zum Élysée-Vertrag

Authors: --- --- ---
ISBN: 9783847106869 Year: Pages: 293 Seiten Language: German
Publisher: Georg-Eckert-Institut - Leibniz-Institut für Internationale Schulbuchforschung bei Vandehoek & Ruprecht Grant: Austrian Science Fund (FWF) - PUB 445
Subject: History --- Education
Added to DOAB on : 2017-05-08 11:01:48
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Even in the 21st century, history textbooks are full of historical myths. This volume draws on cultural studies and history didactics to illuminate some of the myths contained in German Speking History Textbooks. The volume also reflects in depth upon the concept of ‘myth’ and proposes a definition that ties in to academic discourse on historical learning without denying the concept’s roots in cultural studies.

Geschichtsschulbücher sind auch im 21. Jahrhundert immer noch reichlich mit historischen Mythen durchsetzt. In diesem Sammelband werden solche Mythen in Schulbüchern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz aus kulturwissenschaftlicher und geschichtsdidaktischer Perspektive beleuchtet. Auch wird hier der Mythenbegriff geschichtsdidaktisch innovativ reflektiert und einleitend ein Vorschlag zu einer Definition unterbreitet, die einerseits anschlussfähig an die akademische Diskussion über historisches Lernen ist ,andererseits jedoch auch ihre kulturwissenschaftlichen Grundlagen nicht verleugnet.

Listing 1 - 2 of 2
Sort by