Search results: Found 2

Listing 1 - 2 of 2
Sort by
Tagebuch aus dem Siebenjährigen Krieg

Authors: ---
Book Series: Quellen zur Geschichte der Stadt Göttingen ISBN: 9783863950637 Year: Pages: 351 Language: German
Publisher: Universitätsverlag Göttingen
Subject: History
Added to DOAB on : 2013-03-17 04:22:21
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

In abgewichener Nacht frühe gegen 5 Uhr haben die Franz[osen] von Göttingen Besitz genommen. Es sollen 250 Mann seyn, welche d[en] H[err]n Major van der Märsch, ein feiner Mann, zum commandanten haben. In dem gestrigen Scharmützel ist d[em] H[err]n Maj[or] Friedrichs das Pferd todt geschossen, und er gefangen. Abends gegen 7 Uhr sind die Herren Grafen von Schwerin und v[on] Münch, desg[leichen] verschiedene andere Bursche, unter welchen d[er] H[err] von Biederitz, von dem Jacobithurm durch Franz[osen] herunter geholet, jedoch nach Ankunft des Commandanten auf dem Jacobi-Kirchhofe sogleich wieder loßgelassen worden. Der Commandant hat zu d[em] H[err]n S[yndicus] Willig gesagt, uns sey zur Besatzung ein regiment Croaten und Panduren bestimmet. Andreas Georg Wähner, Tagebuch vom 4. August 1760 Das lange Zeit als verschollen gegoltene Tagebuch des Göttinger Professors Andreas Georg Wähner ist die umfangreichste Göttinger Quelle dieses Genres aus der Zeit des Siebenjährigen Krieges, die sich erhalten hat und im Stadtarchiv (wieder) verfügbar ist. Meist nüchtern, gelegentlich mit einem bissigen Kommentar versehen, protokolliert Wähner alle Ereignisse, von denen er erfährt, und nennt jedes Mal seine Quelle. Die Bedeutung des Tagebuchs zeigt sich gerade in den wiedergegebenen und bisher nicht beachteten Gerüchten, Briefen und Zeitungsartikeln, die den Blick weit über Göttingen hinaus auf die Weltgeschichte lenken. Dem heutigen Forscher wird hier Gelegenheit gegeben, sich über die Göttinger Stadt- und Universitätsgeschichte und die Geschichte des Siebenjährigen Krieges, besonders aber auch über die Kommunikationsgeschichte und Militärgeschichte dieser Zeit zu informieren. Die Hintergründe der geschilderten Ereignisse werden in den zahlreichen Anmerkungen erläutert und ein umfangreiches Register, im Fall des Personenregisters mit kurzen biographischen Angaben angereichert, rundet die Edition ab. Das Werk ist eine Fundgrube für die Forschung zum 18. Jahrhundert, vor allem aber bietet es für jeden Interessierten einen schnellen Zugang zu einer Fülle von Informationen.

Information and Empire: Mechanisms of Communication in Russia, 1600-1854

Author:
ISBN: 9781783743735 9781783743759 Year: Volume: 1 Pages: 444 DOI: http://doi.org/10.11647/OBP.0122 Language: English
Publisher: Open Book Publishers
Subject: History
Added to DOAB on : 2017-11-21 12:37:10
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

From the mid-sixteenth to the mid-nineteenth century Russia was transformed from a moderate-sized, land-locked principality into the largest empire on earth. How did systems of information and communication shape and reflect this extraordinary change?Information and Mechanisms of Communication in Russia, 1600-1850 brings together a range of contributions to shed some light on this complex question. Communication networks such as the postal service and the gathering and circulation of news are examined alongside the growth of a bureaucratic apparatus that informed the government about its country and its people. The inscription of space is considered from the point of view of mapping and the changing public ‘graphosphere’ of signs and monuments. More than a series of institutional histories, this book is concerned with the way Russia discovered itself, envisioned itself and represented itself to its people.Innovative and scholarly, this collection breaks new ground in its approach to communication and information as a field of study in Russia. More broadly, it is an accessible contribution to pre-modern information studies, taking as its basis a country whose history often serves to challenge habitual Western models of development. It is important reading not only for specialists in Russian Studies, but also for students and non-Russianists who are interested in the history of information and communications.

Listing 1 - 2 of 2
Sort by
Narrow your search

Publisher

Open Book Publishers (1)

Universitätsverlag Göttingen (1)


License

CC by (1)

CC by-nd (1)


Language

english (1)

german (1)


Year
From To Submit

2017 (1)

2012 (1)