Search results: Found 39

Listing 1 - 10 of 39 << page
of 4
>>
Sort by
No Time for Losers

Authors: ---
Book Series: Beiträge zur Popularmusikforschung ISBN: 9783839409831 Year: Pages: 178 DOI: 10.14361/9783839409831 Language: German
Publisher: transcript Verlag
Subject: Education
Added to DOAB on : 2020-02-11 11:21:12
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Charts und Airplaylisten, Umfragen und Votings - nirgends sonst wird so öffentlich gemessen und hierarchisiert wie in der populären Musik. Daneben existieren unter Fans und Fachleuten zahlreiche »geheime« Kanones. Das Wissen um den Rang einer Band, eines Stücks oder einer Einspielung ist Macht- und Distinktionsgewinn. Noch nie sind so viele ratgebende Bücher und Zeitschriften über die »100/50/18/3 besten Platten« erschienen, die »alles, was man wissen muss«, in kompakter Form vorerzählen. Die Definitionsmacht dieser populären Kanones ist unter Fans und Journalisten hart umkämpft. Erstmals für die deutschsprachige Popularmusikforschung beleuchtet dieser Band das Phänomen aus den Perspektiven verschiedener Musiken, Zeiten und Wissenschaftsdisziplinen.

Klang – Struktur – Konzept

Author:
Book Series: Studien zur Popularmusik ISBN: 9783839409305 Year: Pages: 264 DOI: 10.14361/9783839409305 Language: German
Publisher: transcript Verlag
Subject: Music
Added to DOAB on : 2020-02-11 11:21:27
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Welche Bedeutung haben musikalische Klangbilder, kompositorische Strukturen und ästhetische Konzepte der Kunstmusik des 20. Jahrhunderts für Free Jazz und Improvisationsmusik? Die Studien in diesem Buch bieten breit gefächerte Einblicke in die kreative Transformation von musikalischen Elementen und analysieren zugrunde liegende Motivationen und deren künstlerische Resultate sowie die sie begleitenden Erläuterungen der Musikkritik. Eine Verbindung verschiedener Analysemethoden erschließt dabei die Relevanz Neuer Musik in improvisatorischen Musikpraktiken und zeigt die divergierenden Perspektiven zwischen künstlerischer Originalität und theoretischer Kanonisierung auf.

Menschliches Handeln als Improvisation

Authors: ---
Book Series: Kultur- und Medientheorie ISBN: 9783839407547 Year: Pages: 238 DOI: 10.14361/9783839407547 Language: German
Publisher: transcript Verlag
Subject: Media and communication
Added to DOAB on : 2020-02-11 11:21:21
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Improvisieren ist menschlich. Weil das Leben zum Umgang mit dem Unvorhersehbaren herausfordert, ist das Improvisieren eine Kompetenz, die nicht nur in der Kunst, sondern auch im Alltag eine wichtige Rolle spielt. Jedes menschliche Handeln enthält ein Improvisationspotenzial. Wenn diese Annahme richtig ist, dann müsste der Begriff Improvisation ein Kernbegriff kulturwissenschaftlichen Denkens sein - allein: Er ist es nicht, jedenfalls noch nicht. Die Autorinnen und Autoren dieses Buches nähern sich dem Phänomen des Improvisierens aus sozial- und musikwissenschaftlicher Sicht. In fachübergreifender Perspektive fragen sie nach der Bedeutung des Improvisierens in den Bereichen Musik, Tanz und Theater, nach den sozialen Bedingungen und kulturellen Kontexten improvisatorischen Handelns und nach dem Sinn, den Mitglieder anderer Kulturen mit dem Phänomen des Improvisierens verbinden. Mit Beiträgen von Ulrich Bielefeld, Silvana K. Figueroa-Dreher, Oliver Kozlarek, Ronald Kurt, Klaus Näumann, Stefan Orgass, Constanze Rora und Markus Schmidt.

Transkulturelle Erkundungen

Authors: --- --- --- --- et al.
ISBN: 9783205232704 Year: Language: German
Publisher: Böhlau Grant: Knowledge Unlatched - 103649
Added to DOAB on : 2019-01-15 13:33:08
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Dieses Werk präsentiert interdisziplinäre und internationale Zugänge zur Transkulturalität aus Philosophie, Politikwissenschaft, Ethnomusikologie, Popularmusikforschung, Gender und Queer-Studies, Musikwissenschaft, Musikpädagogik, Postcolonial Studies, Migrationsforschung und Minderheitenforschung. Es sind die nachhaltigen Ergebnisse einer Ringvorlesung an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien-mdw aus den Jahren 2014-2018, bei der Wissenschaft und Kunst in einen fruchtbaren Dialog traten.

Juger des arts en musicien : Un aspect de la pensée artistique de Jean-Jacques Rousseau

Author:
ISBN: 9782735118991 Year: DOI: 10.4000/books.editionsmsh.8564 Language: French
Publisher: Éditions de la Maison des sciences de l’homme
Subject: Arts in general
Added to DOAB on : 2020-09-09 12:19:29
License: OpenEdition Licence for Books

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

La confrontation des écrits artistiques et musicaux de Jean-Jacques Rousseau se révèle féconde en ce qu'elle permet d'observer, avec précision dans l'esprit d’un intellectuel du siècle des Lumières, la manière dont la musique peut être pensée et vécue, pour devenir finalement l’aune à laquelle tous les arts sont appréciés. Posé tout d’abord comme référent, l’objet musical soumet en effet, dans le discours de Rousseau, les autres arts à l’épreuve de sa propre spécificité ; pensé encore comme modèle d’une conception particulière du beau, il fournit l’instrument d’une appréciation des autres disciplines, met en jeu leur propre statut et leur ordonnance hiérarchique. Ainsi, bien plus qu’une pratique, l’art musical devient, pour Rousseau, une norme esthétique, autorisant qu’il juge des arts en musicien. Exprimé avec conviction dans ses écrits musicaux (principalement le Dictionnaire de musique et l’Essai sur l’origine des langues), ce parti fédère par ailleurs plusieurs de ses œuvres littéraires, biographiques et politiques. Par son analyse, Marie-Pauline Martin propose ainsi de relire certains écrits du philosophe à la lumière d’un enthousiasme, et même d’une foi absolue, en l’effet moral de la musique.

Hans Werner Henze und Ingeborg BachmannÚ Die gemeinsamen Werke

Author:
Book Series: Kultur- und Medientheorie ISBN: 9783839401361 Year: Pages: 308 DOI: 10.14361/9783839401361 Language: German
Publisher: transcript Verlag
Subject: Media and communication --- Languages and Literatures --- Music
Added to DOAB on : 2020-01-23 11:21:03
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Hans Werner Henze und Ingeborg Bachmann verband über Jahre eine enge und produktive Künstlerfreundschaft. Im Blick auf die sechs zwischen 1953 und 1965 entstandenen gemeinsamen Arbeiten fällt der permanente Wechsel des Genres ins Auge, der für jedes Werk neue und andersartige Interdependenzen von Musik und Sprache (und Szene) hervorbringt. Der Text führt dieses Interesse für komplexe mediale Strukturen auf ästhetische Konzepte zurück, die Bachmann und Henze um 1960 in enger Zusammenarbeit entwickeln und dabei im Kern eine Intermedial-Ästhetik formulieren. Mit Lacan gelesen, geben diese Konzepte den ausführlichen Analysen der sechs Werke eine gemeinsame, medientheoretisch profilierte Perspektive.

Adorno versus Lyotard

Author:
ISBN: 9783495485293 Year: Pages: 497 DOI: 10.26530/oapen_496956 Language: German
Publisher: Verlag Karl Alber Grant: Austrian Science Fund - PUB 7
Subject: Music
Added to DOAB on : 2015-01-28 11:01:25
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

It is well known that Theodor W. Adorno’s aesthetic theory is grounded in his profound musical knowledge. The importance of music for Jean-François Lyotard, however, has not been adequately recognized until today; neither has the fact that Lyotard was strongly influenced by Adorno. Tracing back the development of Lyotard’s thought from his “pagan” beginnings to his late conception of an informal art, the book intends to initiate an adequate reception of Lyotard’s œuvre from a musicological viewpoint. Moreover, as a first comprehensive comparison of Lyotard‘s and Adorno’s theories on art, the study contributes to the exploration of Critical Theory’s reception in France.

Musikgeschichte ohne Markennamen

Author:
Book Series: Musik und Klangkultur ISBN: 9783837641837 9783839441831 Year: DOI: http://dx.doi.org/10.14361/9783839441831 Language: German
Publisher: transcript Verlag Grant: Knowledge Unlatched - 104828
Subject: Music
Added to DOAB on : 2019-08-27 11:21:12
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Klavier plus Streichquartett. Im vierstelligen Bereich sind Werke bekannt. In mittlerer dreistelliger Zahl als Tonaufnahme zugänglich. Über 200 Jahre kontinuierliche Produktion. Bis heute. Und doch fehlt das Genre weitgehend in den Leitmedien Klassischer Musik. In den meinungsführenden Feuilletons und Musikgeschichtswerken. Und in den Programmen der prestigeträchtigen Rundfunksender und Labels, Konzertsäle, Festivals und Ensembles. Bis auf die Handvoll Werke berühmter Komponisten, von Schumann über Brahms bis Schostakowitsch. Frédéric Döhl präsentiert ein Nachdenken über Musikgeschichtsschreibung in Zeiten der Digital Humanities – und über die Rolle des eigenen ästhetischen Erlebens dabei.

Musik in der Migration

Author:
Book Series: Kultur und soziale Praxis ISBN: 9783839405116 Year: Pages: 248 DOI: 10.14361/9783839405116 Language: German
Publisher: transcript Verlag
Subject: Social Sciences
Added to DOAB on : 2020-02-11 11:21:19
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Das Buch stellt eine der ersten Studien zur Bedeutung von türkischer Musik im Prozess der Integration von türkischen Jugendlichen in Deutschland dar. Die empirische Studie bietet einen fundierten Einblick in die türkische Musik in Deutschland und räumt gleichzeitig mit den gängigen Vorurteilen auf, die Nutzung türkischer Musik sei Ausdruck eines mangelnden Integrationswillens und unterstütze die Ausbildung einer so genannten Parallelgesellschaft. Die Studie zeigt auf, dass gerade vermeintlich integrationshemmende Praktiken wie der Konsum türkischer Musik dem individuellen Integrationsprozess türkischer Jugendlicher förderlich sein können.

Pop Sounds

Authors: ---
Book Series: texte zur populären musik ISBN: 9783839401507 Year: Pages: 234 DOI: 10.14361/9783839401507 Language: German
Publisher: transcript Verlag
Subject: Music
Added to DOAB on : 2020-02-11 11:21:25
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Das Sound-Design bildet in der Popmusik eine entscheidende Komponente der kreativen Gestaltung und des ästhetischen Empfindens. Nicht der Ton macht die Musik, sondern dem Sound verdankt die Popmusik einen Großteil ihrer emotionalen Wirkung und ihres kommunikativen Gehalts. Zugleich ist Sound ein wichtiges Mittel zur sozialen Positionierung von Musikern und Hörern. Im vorliegenden Band wird erstmals der Versuch unternommen, dieser weitreichenden Bedeutung von Sound auf die Spur zu kommen und damit einen wichtigen Beitrag zur bislang ungeschriebenen Sound-Geschichte zu leisten - mit Beispielen, die von den Beatles und Stones über Kraftwerk, Ramones und Nirvana bis hin zu Blumfeld, den Strokes oder zur so genannten Weltmusik reichen.

Listing 1 - 10 of 39 << page
of 4
>>
Sort by