Search results: Found 2

Listing 1 - 2 of 2
Sort by
Der Schutz von Natura-2000-Gebieten bei Errichtung und Betrieb von Offshore-Windkraftanlagen - Eine Untersuchung der Tragweite des Habitatschutzrechts auf erteilte und zu erteilende Genehmigungen von Offshore-Windparks

Author:
ISBN: 9783863951917 Year: DOI: 10.17875/gup2015-808 Language: German
Publisher: Universitätsverlag Göttingen
Subject: Law
Added to DOAB on : 2016-06-21 11:01:46
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Die Frage nach dem Schutz von Natura-2000-Gebieten bei Errichtung und Betrieb von Offshore-Windkraftanlagen verknüpft eines der bedeutendsten Problemfelder des Naturschutzrechts mit der Diskussion um die Windenergienutzung zur See als Kernbaustein der Energiewende. Die vorliegende Dissertation arbeitet zur Beantwortung dieser Fragestellung die relevanten Regelungen heraus und untersucht deren Auswirkungen auf die Genehmigungen von Offshore-Windparks. Im Einzelnen erfolgt unter anderem eine Erörterung der mit der Genehmigung von Offshore-Windenergieanlagen verbundenen Rechtsfragen sowie die Ermittlung und Einordnung der im Meeresbereich entstandenen und unter Schutz gestellten Natura-2000-Gebiete. Einen weiteren Schwerpunkt der Arbeit bildet die Handhabung des auf Art. 6 Abs. 3 der Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie zurückzuführenden Schutzreglements für Natura-2000-Gebiete und die Prüfung der Möglichkeit einer Abweichungsentscheidung nach Art. 6 Abs. 4 der Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie. Darüber hinaus wendet sich die Arbeit der Frage zu, inwieweit das Habitatschutzrecht auch für bereits erteilte Genehmigungen für Offshore-Windkraftanlagen von Bedeutung ist und wie entsprechende Pflichten im nationalen Recht zu berücksichtigen sind.

Participatory Forestry: Involvement, Information and Science

Author:
ISBN: 9783039213313 / 9783039213320 Year: Pages: 250 DOI: 10.3390/books978-3-03921-332-0 Language: eng
Publisher: MDPI - Multidisciplinary Digital Publishing Institute
Subject: Science (General)
Added to DOAB on : 2019-12-09 11:49:15
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Public participation in forestry is a key issue in ensuring the democratization of decision-making processes, increasing the social acceptance of policies, and reducing conflicts between forest users. Public participation also provides an opportunity for the improvement of the quality of information, public debate, personal reflection, and professionalization, raising awareness. Participation in forestry implies the involvement of stakeholders (the interest group participation approach) and/or the involvement of people (the direct citizen participation approach) in the decision-making process. Since the UN Conference on Environment and Development (1992), new norms and perspectives have emerged encouraging a bottom-up approach in forest governance. Consequently, several participatory techniques, methods, and tools for stakeholder involvement in forest governance have been developed and applied. These different experiences allow us to learn from failures and successes and contribute to knowledge improvement. The future challenges of participatory forestry deal with adaptation to changes in ecological, social, and economic contexts.

Listing 1 - 2 of 2
Sort by
Narrow your search