Search results: Found 16

Listing 1 - 10 of 16 << page
of 2
>>
Sort by
Disintegration and Integration in East-Central Europe

Authors: ---
Book Series: Veröffentlichungen der Historiker-Verbindungsgruppe bei der Europäischen Kommission – Publications of the European Union Liaison Committee of Historians ISBN: 9783845254227 Year: Volume: 16 Pages: 380 DOI: http://dx.doi.org/10.5771/9783845254227 Language: English
Publisher: Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
Subject: History
Added to DOAB on : 2018-11-05 12:58:39
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

In this volume, based on an international colloquium at the Faculty of European Studies, Babes-Bolyai University, in Cluj-Napoca, the integration of former member states of the Soviet bloc into the European Union is for the first time discussed in its broad historical context. 30 scholars are providing a comprehensive insight into the state of integration of East-Central European countries.

Transottomanica – Osteuropäisch-osmanisch-persische Mobilitätsdynamiken

Authors: --- ---
ISBN: 9783847108863 9783737008860 Year: Language: German
Publisher: V&R unipress Grant: Knowledge Unlatched - 103807
Subject: History
Added to DOAB on : 2019-03-21 11:21:02
License: V&R unipress

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Die Geschichte der großen Reiche im östlichen Europa und im Vorderen Orient war sowohl von konfliktträchtiger Konkurrenz als auch von übergreifendem Austausch geprägt, die intensive Verzahnungen hervorbrachten. Vom 16. bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts lassen sich zwischen Polen-Litauen, dem Zarenreich, dem Osmanischen Reich und Persien eine Vielzahl gesellschaftlicher und kultureller Verflechtungen nachzeichnen. Getragen von verschiedenen Gruppen und Individuen wie Kaufleuten, Gelehrten, Diplomaten, Migranten, Militärs oder Sklaven kam es zu einem regen Austausch von Menschen, Waren und Ideen. Daraus erwuchsen zu verschiedenen Zeiten und in verschiedenen sozialen Räumen »transosmanische« Interaktionszusammenhänge. Der vorliegende Band gibt neben knappen methodischen Skizzen einen Forschungsüberblick über solche transregionalen Verflechtungen und »Flüsse«, die bisher noch nicht in systematischer Form untersucht worden sind.

Die Rettung des Bildes im Wort

Author:
ISBN: 9783525300855 9783666300851 Year: DOI: 10.13109/978366630085 Language: German
Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht Grant: Knowledge Unlatched - 103812
Subject: History
Added to DOAB on : 2019-03-21 11:21:02
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Anna Jurascheks Buch befasst sich mit der Idee des Bildes im Werk des polnisch-jüdischen Künstlers, Schriftstellers und Essayisten Bruno Schulz, der sein Hauptwerk in der Zwischenkriegszeit in polnischer Sprache verfasst hat. Im Kontext der gesellschaftlichen und technischen Veränderungen um die Jahrhundertwende untersucht die Autorin Bruno Schulz` auffälligen und eigenwilligen Umgang mit Bildern, der sich sowohl im plastischen als auch im literarischen Werk sowie in der Verflechtung beider Ausdrucksmittel zeigt. Zur Analyse und Bewertung werden einerseits Untersuchungen zu Bildern und ihrer kulturellen Funktion in der Zwischenkriegszeit herangezogen, wie die wegweisenden Aufsätze von Walter Benjamin und Gisèle Freund, andererseits neuere bildwissenschaftliche Theorien wie jene von Hans Belting und Gottfried Boehm.

Cent ans après : la mémoire de la Première Guerre mondiale

Author:
ISBN: 9782869583672 DOI: 10.4000/books.efa.4463 Language: French
Publisher: École française d’Athènes
Subject: History
Added to DOAB on : 2020-09-09 12:19:29
License: OpenEdition Licence for Books

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Il y a cent ans prenait fin la Première Guerre mondiale. Ses commémorations nous permettent de reconsidérer dans son ensemble et dans ses spécificités les formes de la mémoire du conflit. Mais peut-on parler d’une mémoire ? Il existe en réalité une pluralité de mémoires qui varient selon les origines familiale et sociale, mais qui restent largement nationale et hétérogène d’un pays à un autre. L’objet de cette publication est de cartographier l’évolution dans le temps, jusqu’à aujourd’hui, des mémoires de la Première Guerre mondiale en Europe, à travers les textes d’éminents historiens. Trop souvent négligée, la péninsule des Balkans est ici particulièrement étudiée à côté des grandes puissances traditionnelles européennes. Compte tenu de leurs histoires respectives, certains pays ont vu la mémoire de la Grande Guerre avoir une forte dynamique historiographique et mémorielle quand dans d’autres elle a été relayée au second plan par d’autres événements contemporains. Ces articles consacrés aux cas nationaux coexistent avec des études novatrices consacrées aux dimensions paneuropéennes et transnationales des mémoires, courants historiographiques émergents qui ouvrent une perspective différente.

Osterweiterung der EU - Neue Chancen für Europa?!

Author:
Book Series: Schriften des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) ISBN: 9783428495733 Year: Volume: 62 Pages: 191 DOI: 10.3790/978-3-428-49573-3 Language: Deutsch
Publisher: Duncker & Humblot
Subject: Political Science
Added to DOAB on : 2020-10-06 16:49:19
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Die Reformländer Osteuropas klopfen mit Macht an die Pforten der Europäischen Union. Zehn Länder haben inzwischen den Antrag auf Mitgliedschaft in der Gemeinschaft gestellt und werden - wenn auch vermutlich nicht alle mit gleicher Priorität - nun in den Prozeß der Beitrittsverhandlungen eintreten. Die Beitrittskandidaten sehen in einer EU-Mitgliedschaft in erster Linie wirtschaftliche und politische Chancen. Aber bedeutet eine Osterweiterung nicht auch eine Chance für die EU selbst? Es wäre nicht das erste Mal, daß eine Institution erst auf Druck von außen in der Lage ist, überfällige Reformen im Inneren durchzuführen. So lautete denn auch der Titel der Tagung, über die dieser Band berichtet, "Osterweiterung der EU - Neue Chancen für Europa?!" Dabei kamen neben den Vorteilen durchaus auch die Risiken einer Osterweiterung zur Sprache. In dieser schnellebigen Zeit hat sich seit der Tagung (Januar 1997) bezüglich Zeitplan und Vorgehensweise bei der Osterweiterung sicherlich das eine oder andere klarer herauskristalliert; dennoch hat sich an den grundlegenden Problemen wenig geändert.

Die sowjetische Geschichtswissenschaft 1953 bis 1991

Author:
Book Series: Marburger Abhandlungen zur Geschichte und Kultur Osteuropas ISBN: 9783876905754 Year: Pages: 359 DOI: 10.3726/b14620 Language: German
Publisher: Peter Lang International Academic Publishing Group
Subject: Linguistics
Added to DOAB on : 2019-01-15 13:31:44
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

In der Reihe Marburger Abhandlungen zur Geschichte und Kultur Osteuropas erscheinen Monographien und Sammelbände aus dem Bereich der Slawistik. Neben literatur- und geschichtswissenschaftlichen Studien, die den thematischen Fokus der Reihe darstellen, finden auch Studien aus der Sprachwissenschaft Berücksichtigung.

Wechselkurspolitik in Mittel- und Osteuropa

Author:
Book Series: cege-Schriften ISBN: 9783631382691 Year: Pages: 262 DOI: 10.3726/b14168 Language: German
Publisher: Peter Lang International Academic Publishing Group
Subject: Economics --- Political Science
Added to DOAB on : 2019-01-15 13:32:13
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Aufbauend auf der Analyse des Reformbedarfs zu Beginn der Transformationsprozesse in Mittel- und Osteuropa untersucht die Arbeit anhand von zwei Modellrahmen die Rolle der Wechselkurspolitik beim Übergang zur Marktwirtschaft. Es wird gezeigt, daß die Wahl des optimalen Wechselkurssystems von der relativen Gewichtung der beiden Zielsetzungen «Aufrechterhaltung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit» und «makroökonomische Stabilisierung» sowie dem Offenheitsgrad der Volkswirtschaft abhängt. Den Ergebnissen der theoretischen Analyse werden die Erfahrungen der zehn mittel- und osteuropäischen EU-Beitrittskandidaten gegenübergestellt. Ein Ausblick behandelt die wechselkurspolitischen Herausforderungen, die sich für diese Länder aus einer EU-Mitgliedschaft ergeben.

Les expressions du collectif dans les écritures juives d'Europe centrale et orientale

Authors: ---
ISBN: 9782858312726 DOI: 10.4000/books.pressesinalco.3584 Language: French
Publisher: Presses de l’Inalco
Subject: Languages and Literatures
Added to DOAB on : 2019-12-06 13:15:40
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Mettant en relation les théories bakhtiniennes de l'énonciation et les énoncés en conflit qui sous-tendent les écritures juives, il s’agit ici de penser la modernité ashkénaze comme une forme de révolution énonciative qui, déplaçant le champ du dicible, ouvre un espace de subversion à la fois par rapport à sa norme interne et aux modèles externes. Dans un univers où les implications de toute prise de parole sont, par tradition, éminemment collectives, une telle contestation passe moins par un renoncement au « nous » que par sa redéfinition, sous des formes dissidentes, conflictuelles et éclatées. C’est cette dissémination que cherchent à approcher les différents noyaux problématiques autour desquels se trouvent articulés les articles, abordant la plasticité voire la discordance interne des modes de symbolisation collective sous les angles successifs de la fondation de communautés d’écriture, de la spectralité textuelle, du témoignage comme mise en dialogue de l’expérience et de la déterritorialisation linguistique.

Loin de Moscou : Gérard Singer et l’art engagé

Author:
ISBN: 9782735126873 DOI: 10.4000/books.editionsmsh.17083 Language: French
Publisher: Éditions de la Maison des sciences de l’homme
Subject: Arts in general
Added to DOAB on : 2020-09-09 12:19:29
License: OpenEdition Licence for Books

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

En 2014, une peinture monumentale du peintre français Gérard Singer, Le 14 février 1950 à Nice, est redécouverte dans les réserves du musée de Szczecin en Pologne. Par quels chemins cette œuvre est-elle arrivée là ? C’est ce que Szymon Piotr Kubiak entreprend de retracer dans le présent ouvrage. À travers une narration foisonnante, il met en relation les milieux artistiques et culturels communistes de France et de Pologne, rarement rassemblés par l’histoire de l’art de la seconde moitié du XXe siècle. Le recul historique lui permet de révéler les transformations qu’a connues l’analyse des pratiques artistiques de l’époque stalinienne en Pologne. L’auteur invite ainsi à une réflexion sur le long silence autour de l’art dans les pays communistes lorsqu’il ne relevait pas des avant-gardes. Par-delà les différences politiques et les frontières géographiques, Kubiak tisse des liens à travers l’Europe coupée en deux par le rideau de fer et fait apparaître l’art des pays communistes comme participant à la toile de fond sur laquelle se sont développés les arts plastiques de l’espace capitaliste. L’ouvrage incite donc à penser les interdépendances entre l’Est et l’Ouest, pour relire la guerre froide en Europe sous un nouveau jour.

Perspektiven der Gemeinschaftspolitiken in der erweiterten EU

Author:
Book Series: cege-Schriften ISBN: 9783631533994 Year: Pages: 382 DOI: 10.3726/b14165 Language: German
Publisher: Peter Lang International Academic Publishing Group
Subject: Economics --- Political Science
Added to DOAB on : 2019-01-15 13:32:14
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

In der Arbeit wird die Frage analysiert, welche Konsequenzen sich aus der Osterweiterung für die zukünftige Ausgestaltung der EU-Politiken ergeben können. Die mit der Erweiterung einhergehende zunehmende Heterogenität der ökonomischen Strukturen innerhalb der Europäischen Union lässt auf eine gleichermaßen zunehmende Pluralität der politischen Interessen der Mitgliedstaaten schließen, so dass in der erweiterten Union unter Umständen andere Interessen dominieren und andere einflussreiche Ländergruppen existieren können als dies in der alten EU der Fall war. Für ausgewählte Politikbereiche zeigt die empirische Analyse, dass sich in der erweiterten Europäischen Union verschiedene Ländergruppen mit relativ heterogenen politischen Interessen gegenüberstehen, wodurch der politische Entscheidungsprozess auf europäischer Ebene durch die Erweiterung aller Voraussicht nach deutlich erschwert werden wird.

Listing 1 - 10 of 16 << page
of 2
>>
Sort by