Search results: Found 2

Listing 1 - 2 of 2
Sort by
Grundeinkommen: Idee und Vorschläge zu seiner Realisierung

Author:
Book Series: Schriften des Interfakultativen Instituts für Entrepreneurship an der Universität Karlsruhe (TH) / Interfakultatives Institut für Entrepreneurship ISSN: 16149076 ISBN: 9783866444850 Year: Volume: 21 Pages: XVIII, 163 p. DOI: 10.5445/KSP/1000015984 Language: GERMAN
Publisher: KIT Scientific Publishing
Subject: Business and Management
Added to DOAB on : 2019-07-30 20:01:59
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Die Mehrwertsteuer (Umsatzsteuer) ist die Steuer mit dem größten Steueraufkommen. Für sie gibt es noch keinen Steuerfreibetrag. Ein ""Mehrwertsteuerfreibetrag"" ließe sich auf dem Wege einer ""Negativen Mehrwertsteuer"" realisieren. Diese orientiert sich an dem Konzept der ""Negativen Einkommensteuer"", das Milton Friedman 1962 vorgestellt hat. Die Kosten für die Einführung einer solchen ""Negativsteuer"" belaufen sich auf zehn bis 20 Mrd. Euro p. a. Sie trägt zu einer Stabilisierung der Konjunktur bei.

Konsumsteuerreformen und Konsumbesteuerung

Author:
Book Series: Finanzwissenschaftliche Schriften ISBN: 9783631511329 Year: Pages: 400 DOI: 10.3726/b13830 Language: German
Publisher: Peter Lang International Academic Publishing Group
Subject: Economics
Added to DOAB on : 2019-01-15 13:32:29
License:

Loading...
Export citation

Choose an application

Abstract

Die Arbeit untersucht die Auswirkungen einer Einführung und Anwendung von Konsumsteuern in offenen Volkswirtschaften. Berücksichtigt werden neben der indirekten Umsatzsteuer verschiedene direkte Konsumsteuern. Anhand eines Zwei-Länder-Falles wird analysiert, welche einzelwirtschaftlichen Reaktionen die unilaterale bzw. bilaterale Substitution der Einkommensteuer durch eine Konsumsteuer auslöst. Ferner werden die Konsumsteuern im Vergleich zur Einkommensteuer unter allokativen, distributiven und administrativen Gesichtspunkten bewertet. Es stellt sich heraus, dass der Konsum unter Berücksichtigung der in einer offenen Volkswirtschaft auftretenden Komplikationen keine bessere Steuerbemessungsgrundlage als das Einkommen ist.

Listing 1 - 2 of 2
Sort by
Narrow your search